23.5 C
New York City
More

    Daily Doses of Perception/20

    Published:

    November Rain. But Axl hatte intensivere Themen. Und Barbara war ein schönerer Grund für Gefühlsduselei. Was bleibt ist ein blasser Niesel Trostbedarfsunday im Schildbürger Schlaraffenschlatz.

    Wenn ich dann, im Erwachsen, als wäre ich ein heimliches Baby von Thurnher und Jeannee, verleugnet, verlaust und vergessen im Kurzmilf Kurier meine Pradatäschchen an Wortgestöber ins Tagtägliche transformiere, ist mir geiler bewusst als jemals zuvor, das ich dies nur diesen nutzlos wirkenden Übungen einigen seltenen Anmeldungen zuliebe, verdanke.

    Und bei meiner ins Fischöl versunkenen Hotzenplotzseele, vielleicht auch der Freiheit, diesem seltenen Gast auf der Hamsterradvergnügungsmeile, die mich lockte, derer ich den Hintern nackert rausgestreckt ein bisserl schrullig schabernackend als Straßendealer beigeschlafen.

    So alle 10 bis 30 Mailchimp Benachrichtigungen später, meist unerwartet wie es sich für einen Taugenichts gehört, schicke ich aus und umarme, flattere in Spamseligkeit und längst vergessenen oder niemals bestätigten Responses.

    Deshalb auch weiterhin als prachtvolles Crossover quer durch das Blog Netzwerk und wieder zurück.

    Murmeltiertagsverdächtig

    wie der Film und mindestens so Winterschlaf benötigend wie die Spezies. Alternativ in Reiseführern schmöckernd, die aus dem Wahnsinn dieses Kontinentes auf einen wenigstens warmen verlocken.

    Denn was ich Euch erzählen kann ist nichts mehr Neues, es dreht sich im Kreise was einstmals Entwicklungsland war. Dieser Speerspitze mag noch ein bisschen Lebenssaft aus der Fahne tropfen, billiger burgenländischer Doskozil.

    Aber wenn du nen Gendarmen als Chef hast, kippst du dir wahrscheinlich schon länger Haslauer pur hinter die Binde. Und vögelst die zusammengerollte Stelzerpinup-Matratze in deiner Einzelzelle der politischen Entsetzlichkeit. Nur noch darauf hoffen könnend eigentlich in Game of Thrones zu sein, und da runter zu fallen in die samtweiße Ewigkeit oder mit etwas mehr Glück für eine Khaleesi zu sterben in der großen verdienten Abrechnung für die Schande namens österreichischer Innenpolitik.

    Da hilft mir kein Bussi vom Fussi, trotz seines echt charmanten Quatsch Comedy Clubs, da sind all die Gescheiten die sich auf Twitter markieren, mokieren wollte ich sagen, aber keiner der die Konsequenz zu Ende schlürft und sich auf die Füße stellt, kriechen ist endlos in ab 2000 bis 3000 netto plus erlaubter Nebengeschäfte.

    Aufrecht stehen meist nur die schlecht Bezahlten, bis sie ihre Rücken krumm gearbeitet, es anderwärtig nicht mehr dablasen, ich sehe Krankenschwestern weinen, und trete dem Wurm auf seinem blauen Ross kräftig in die Minieier, jetzt gehts mir einen Augenblick fast gut.

    Phantasie kann heilen, allerdings nicht allzu stark, Placeboeffekte sind nett aber vergänglich. deshalb der Gott, den es nicht gibt verdammten Reihe nach.

    Lockdown für Covidioten

    Wieso haben wir dieses Wort im Vorjahr etwas verloren, verharmlost, nichts bleibt passender, allzeit und immer. Schwurbler ist doch viel zu streichelweich. Es ist natürlich auch bestens auf die Manager dieser endlosen Krise anwendbar, geimpft oder nicht ist da bereits völlig egal. Man sollte sich die Definition eines Covidioten besser und ehrlicher , vielleicht auch einen selbst berührend im Bewusstsein verankern.

    Denn es sind nicht nur die Ungeimpften schuld am gerade grassierenden Allzeit high, Österreich weltmeisterlich im Bananenrepubliken, Werbung zu The Covid Files in eigener Sache, welche alle diese Narren ans Tageslicht zu zerren bereit.

    Diese Unbeschreiblichkeiten, sie werden literarisches Vergewaltigen sprachloser wie so etwas möglich sei Fragwürdigkeit benötigen, es wurde wirklich und mir ist schlecht im Sinne aller Anklagen, es wurde wirklich bewiesen wie dekadent, dumm und sinnlos unsere Gesellschaft , wie liberal, nationalistisch oder autokratisch auch immer sie in der Einzelheit der Nation und Region sein mag, einfach nur ist.

    Covid 19 , ein mittelprächtig gefährlicher Virus aus einem Labor oder einem bestialisch gequälten Gürteltier, was spielt das auch für eine Rolle, beides ist das eigentlich kranke, den die wenigen Menschen, denen man größtenteils und voller Respekt Intelligenz zusprechen kann, UNS allen zu Gute kommend schnellst und liebenswert praktisch per einfacher Spritze, in Schach und fast schon Matt zu halten verstehend viel seiner ursprünglichen Gefährlichkeit zu nehmen imstande waren, dieser kleine biestige planetare Mitbewohner, bringt UNS auch 18-24 Monate nach seinem frechen, fröhlichen going on Tour an den Rande unseres Wahnsinns, unserer bedauerlichen, primitiven Durchschnittlichkeit.

    Das sich Österreich in diesem, alle deutschsprachigen Länder natürlich, exquisit hervortun wird war abzusehen, in der Schweiz hat ja lediglich der Trick mit den Juden aussperren diesmal nicht so ganz funktioniert, Corona ist eben nur bedingt käuflich.

    Aber wird es dadurch weniger widerlich ?

    Ist nicht jeder Tote , ob aus Schwurbelhausen oder Neubau einer aus Dummheit, aus Faulheit, aus verantwortungslosen feigen Nutzlos, geboren aus dem gemeinschaftlichen Versagen, zur Welt gebracht von der Hebamme türkisgrünem Schnitterschnaufens ?

    Wie ich den wahnsinnigen Schweden anfangs verdammte so ist dies nun einer Regierung zu teil, die sich als etwas erwiesen, das vor Gericht gestellt gehört. Nicht nur was Inserate betrifft.

    Staatsversagen trifft Bürgerversagen, eine äußerst unwohl machende Konstellation. Nun, ich selbst bin erst seit ein paar Wochen vorsichtsbetroffen und kann mir wahrscheinlich meine Boosterimpfung schneller abholen als noch vor wenigen Tagen gedacht, aber ich darf zumindest behaupten ich habe beim allgemeinen Augen verschließen vor dem Kommenden nicht bequem oder überhaupt mitgemacht.

    Ich sah den selben Sommer wie im Vorjahr, dieselbe dumme, peinliche menschliche hedonistische Gier, er war so klar was passieren würde.

    Bei jungen Menschen ist ein anderes Verständnis mit gevibet, ihnen wurde Lebenszeit gestohlen, aber ob man mit 50, 70 Lebenjährchen 200 Flaschen Wein gesoffen hat oder 250 ist scheiß egal ihr Irren. Ein Kogler würde das wohl anders sehen.

    Ein bisschen aus dem Schneckenhaus war wunderschön, aber niemand hat das Land gezwungen seine traurigen Entsetzlichkeiten alltäglicher Provinzialität mit 150 Prozent zu frönen.

    Unterschätzt habe ich lediglich wie abgrundtief bescheuert ein politisches System sein kann, denn Vorsätzlichkeit würde bedeuten man müsste hundertfachen Mord anklagen.

    So ist alles einfach eine Art von Peinlichkeit , ein immer zu spät agierender Präsident , dessen Machtwort man sich vor zwei oder drei Wochen erwarten hätte können, alles Blabla was sich nun penetriert.

    Wie wurde denn kontrolliert und wie viel Augenzwinkern ist möglich ohne seltsam auszusehen. All das ist volksverschuldet, denn letztlich bekommt jedes Dorf den Storch den es verdient.

    Und man sollte etwas ein für alle mal erwähnen, das nämlich nicht alles immer nur den Rechten anzulasten ist. Wir haben eine Kultur der bescheuerten Existenzen gefördert, eine Bierzelt Ästhetik als okay definiert, eine energetische Luluschlamassellösung sogar mit Gewerbeschein abgesichert bis in die Regierung gepusht.

    Wir freaken Homoöpathie und Bachblütengefickt von Reikigrad zu Granderwassergurgeln. Apothekengeprooft.

    Wir sind schlicht einfach noch in vielen Schichten und Teilen zweite Welt. Und wobei es viele andere Schärflein gibt die man zu tragen hat, wir haben viel Gutes auch , keine Frage, aber es ist Zeit sich nicht immer in dieser Sonne zu suhlen, der andere wäre , hier der Ungeimpfte und dort die Regierenden wären schuld.

    Die Durchimpfungsraten waren bekannt, wie es eine unfassbare Sünde und Untragbarkeit ist das es irgendwo in einem zivilisierten Land nicht geimpfte und getestete Persona in gesundheitlich für andere problematischen Positionen gibt.

    Dies als Schwenk nach Deutschland, aber unter den Eiterbeulen wäre auch hier einiges zu finden. Warum wohl hat Bogner Strauß mit dem Todesengel-Wording soviel Kritik hervor gerufen ?

    Wenn in diesem Land jemand ausspricht was zu sagen ist, dann beginnt es schnell zu dampfen. Über diese Wahrheit hinaus ist dies allerdings keine Begnadigung werte Landes Rätin.

    Auch das Nachlassen der Impfungen war aus Israel bekannt, man hat wissentlich Menschen der realen Gefahr deutlich vor Ihrer Zeit zu sterben ausgesetzt.

    Aber dies alles nur zum Daily Faktsheet, wir haben einen Witzlockdown , der all dies perfekt auf den restlichen Punkt und Beistrich bringt. Von dem jetzt bereits die so lange ignorierten Experten deutlich kundtun, das es kaum reichen kann.

    Ich könnte mir vorstellen, das es sich knapp ausgeht, weil ja wieder einmal der Uups-Effekt der Massendodel eintreten könnte. Außerdem ist alles natürlich unberechenbarer weil weder wahrer Durchseuchungsgrad noch wie sich die Gruppe der Geimpften und Ungeimpften durchmischt ausreichend erforscht wurde. Subkulturen bleiben ja soweit möglich in ihrer Bubble.

    Was auch immer geschieht es ist ärgerlich für einige tausend neu Verstorbener, deren Verwandte und Freunde, und viele tausend Weiterer mit Langzeitfolgen.

    Die Regierung, nun, man sollte sie zum Teufel jagen, aber den würde das freuen, den es ist nichts Besseres in Sicht, es scheint keiner mit Charakter übernehmen zu wollen. Was immer das als Conclusio über dieses Land auszusagen vermag.

    Dazu braucht man kein Gutachten

    Denn dieser süße zweite Aufreger des Weekends hat ein solches dick Bold in die Nebenniere Ex-Kanzler ist vielleicht ziemlich arschig im Arsch gespült.

    Ein mit einem weiblichen Günstling geschäftlich verbandelter Herr Honorig hat sich vielleicht ja auch um den Liebesdienst einer ebenfalls zu recherchierenden merkwürdigen Aufsichtsratspostenvergabe für seine Herrin abzugelten dafür hergegeben sich den Ruf zu ruinieren.

    Muss man auch mal drauf haben. Niemand mit Verstand streift noch an der Buberlpartie mit der schlechten Meinung über Frauen an.

    Die Uni Wien im Logo führend vergisst man schnell mal auch die Nebentätigkeit als solche zu melden, wenn man so vor sich schreibt und zu denken vorgibt wohl noch mehr, ich kenn das selbst sehr gut.

    Die Milf ist auch wieder dabei beim oberflächlichen Justizbashen, fehlt nur noch DER Milf aus der Prater Sauna. Die Kleine zeigt sich ebenfalls ziemlich scheu mit fundiertem Bericht zur Thematik. Man verwendet den üblichen Objektivierungstrick in dem man einfach widergibt anstatt zu hinterfragen. Aber Medien und Graz, hm…

    Andere Baustelle, dennoch erwähnenswert schön :

    Wie un-aufregt und natürlich, menschlich, ganz ohne Parteilichkeit meinerseits, ich werde in Graz am Meer auch oftmals kritisieren, aber der Start der Elke Kahr als Bürgermeisterin einer rot grün roten Koalition ist als gelassene und auch ein bisserl Belächelns werte Pressekonferenz liebevoll gelungen.

    Man kann in nichts besser erkennen welchen Geistes Kinder die handelnden Personen sind als in ihren Pressekonferenzen.

    Dies sind die Schnittstellen zur Welt. Im privaten alleine sind sie nicht zu messen, wer ist da schon ohne Tadel. Wer schreibt nicht abfällig über seinen Obmann oder die Kirche, der man angehört, über die einen eh schon ultrabrav hofierenden weiblichen Beteiligten an dubiosen Konstrukten. Oder wer will nicht zum eigenen Vorteil Millionen Kinder benachteiligen, das ist einfach nur fucking neue Normalität. Da macht doch jeder mit.

    Das ist doch sozial ädäquat um unseren honorigen humorvollen HERRN VON OBEN zu zitieren.

    Aber lassen wir das Bild das nach außen gereicht doch einfach für sich selbst sprechen.

    Lassen wir das einmal so stehen, ich will nicht als jemand erscheinen, dem plötzlich die Anarchie abhanden, nur weil er sich den einen oder anderen Vorteil aus der neuen Konstellation verspricht.

    Ich bin seit der Grazer Wahl trotz allem gerührt. Es gibt bessere Menschen über 40,50 als Sobotka, Schüssel und Platter und die Gruselige aus Niederösterreich. Auch in der Ostmark.

    Und es werden gegenwärtig so viele Eiterblasen aufgestochen. Der FPÖ Finanzskandal prickelt wie Champagner auf meiner lokalpolitischen Zunge. Und ein paar Tage später erwischt es die Saubere Bande die in der Steiermark Umwelt Unverträglichkeits Prüfungen verträglich biegt.

    Für das hässliche Kraftwerk mitten durch Graz ist es einerseits zu spät andererseits spannend ob man sich nicht investigativ neu hinein knien sollte, denn die Bruderschaft des politischen Filzes und der Energiewirtschaft hält locker lässig mit jener der Bauwirtschaft mit.

    Die Mafia staunt immer wieder wenn sie nach Österreich blickt.

    Ist mir überhaupt nach einem weiteren Thema, es ist nämlich durchaus fulminant einen Linksdrall im Shire zu spüren, so wie anzunehmen ist das die frühere oder spätere Wahl eine der Qual bleiben wird, könnte sich dennoch etwas bewegen, ob man von gut sprechen kann wo und wenn die NEOS dabei sind sei noch etwas zum in Frage stellen, aber gut, man frisst auch Fliegen wenn man dreißig Jahre ÖVP abschließen will.

    Der Feind war immer in unserem Bett wusste schon Julia Roberts genau.

    Inzwischen zahlt es sich aus auf ein anderes Graz zu freuen, plötzlich ist es eine Perspektive meiner Heimatstadt mehr Raum in meiner Zukunft zu geben, nicht nur wegen des Blogprojektes, einfach als positives europäisch bedeutsames Beispiel.

    Und es beweist sich mein berechtigtes zaudern mit Linz oder Oberösterreich nicht einmal in der Theorie dieselbe Luft zu atmen. Es bestand Gefahr in Form eines Stellenangebotes, das sich dankbarer Weise zerschlug.

    Ähnliches gilt für das Haslauer Salzburg, es ist einfach nur erschreckend gewesen sich dort vier Stunden aufzuhalten. Auch Covidiokratisch bedingt, es war bereits vor einem Monat live zu sehen weshalb dort alles durch die Decke geht.

    Das ist bestenfalls etwas für völlig durchgeknallte Japaner und zu gekokste Russen. And easy going American Girls with Daddys Platinium. Letztere wären eine Reason über Nacht zu bleiben.

    Ich bin fast privat hier mit fünfzig Abonnenten und kaum 120 Lesern auf 1 Jahr gesehen, ich darf so schreiben.

    Wie auch immer ich habe inzwischen Halsweh vom Mitreden des Textes, oder doch Covid, alles ist ja eine Farce, egal wie man sie zurecht schnipselt.

    Was kann mir ein November im Pseudolock schon bieten. Die Show must go on, but ich habe bereits bisher zu sehr sozial adäquat gehandelt und mich zu sehr involviert, trotz Bedenken. Wichtiger Loop Close ist es das wir in meiner Opinion Full Lockdown für 2 Wochen und derweil perfekt vorbereitetes Boostern machen sollten. Just sayin.

    Bald danach ist dann wieder echte Party Time, aber was mir am meisten fehlt sind gesundheitsbewusste travelbuggy linksliberale asiatische Poly Gothic Punkgören auf Lsd. Ich habe jetzt Tinder Gold. Und bräuchte dringend 1000 Super Likes. With Priority. Paypal me.

    Trotz geimpft allerdings niemals wieder eine bürgerliche Milf!!! Es würde mich jede an Martina erinnern und mitten im Liebesakt würden ihre Ohren wachsen. Da geht es schnurstracks Richtung Panikstörung.

    Related articles

    Recent articles