WordPress-Datenbank-Fehler: [Unknown column 'pll_tr.term_taxonomy_id' in 'where clause']
SELECT gowp_posts.* FROM gowp_posts WHERE 1=1 AND gowp_posts.post_name = 'sharecare' AND gowp_posts.post_type = 'post' AND pll_tr.term_taxonomy_id = 3353 ORDER BY gowp_posts.post_date DESC

Sharecare - Anything in a Nutshell
More

    Sharecare

    Published on:

    ist eine meiner Fav Flausen. Ziele sind natürlich relativ, aber es wäre schon fein mit meinen Lieblingsmenschen in meinen Lieblingstädten ein hochskaliertes Dingeborg wie es die Grazer Stadt Bibliothek nett aber sehr beschaulich betreibt aufzubauen. Dezentral und Gemeinwohl orientiert.

    Ein vernetztes Teilen und Verliehen von allem was man in die Idee einbringen möchte, dem berühmten Gratisladen, das Couchsurfing, die guten alten Mitfahrgelegenheiten, durchaus Wertvolles das sonst nur herum stehen würde bis man es selbst wieder einmal braucht. Yachten, Heißluftballone, der eine oder andere Van Gogh.

    Diese einzelnen, verstreuten Aktivitäten existieren überall aber sind in ihrer Wirkungsweise zu beschränkt und werden meistens zu schnell und auf oft auch sehr unangenehme Weise von den kapitalistischen Mechanismen missbraucht.

    Jede NGO ist ein Gegenbeweis was möglich ist. Es sollte keine Diskussion über die Verwirklichungchance von Sharecare stattfinden, es sollten ganz viele Projekte dieser Art , welche vom heiligen Unsinn des Marktes vereinnahmt wurden rückgeführt werden.

    Den Menschen zurück gegeben anstatt einer kontrollierende fiktiven Instanz anvertraut, die sich mit den für die Allgemeinheit eher bedenklichen sozio und psychopathischen Effekten von Massenpsychologie in der Geschäftswelt als unverzichtbar reklamiert.

    Ich flunkere manchmal mit smarten Begriffen, das sollte als bekannt vorausgesetzt werden, kein Artikel steht für sich alleine und zwingt den Betrachter in das

    Holografische Gesamtbild

    dieses Netzwerkes. Ich arbeite da gut mit meinen Tags und Subtiteln zusammen, die mehr Betonung bekommen als in den meisten Webprojekten, etwa können Themen wie Nütz das Netz, Living Easy oder This is so Tesla vielfältig auftauchen, Internes wird überall Creator Notes genannt, die Forgotten Jewels von Testdrive Unlimited gibt es auch auf Milkyway Today usw.

    Sharecare ist einerseits einfach eine App die und auf der man alles zum miteinander teilen und verleihen anbieten darf und kann und andererseits im ( Öko ) Laden lokale bis regionale Depots, zum auch über Ländergrenzen hinweg Skills, Services, Besitz tauschen und einander ” borgen ” kann OHNE die übliche Greedexplosion zuzulassen. Welche ohne eingebaute Mechanismen des Gemeinwohls passieren würde wie sie immer passiert.

    Eine Stunde Translation sollte hier nicht mehr Wert besitzen als eine Stunde Webdesign oder eine Stunde Geschichten vorlesen, eine Stunde Wasserhahn reparieren oder wie viele Orangen man in einer Stunde pflücken kann. Am Besten auf Plantagen die wieder allen gehören. Gerne auch neu zuhören beginnen.

    Oder eben dem Macbbook nicht mehr Sharecare-Wert zubilligen als einem alten Grammophon, dem Armani Anzug oder dem umgebauten Hippievan.

    Wie schwer dies Menschen fallen wird kann man sich bestens imaginieren, aber was im Kern kommunistisch erscheint geht auf andere Visionen zu, auf ein Teilen menschlicher Erfahrung, Wissen, Werte und Besitztum für ein neues, altes Miteinander jenseits dieser überholten Glaubensideologien und des aller nächsten Häuserblocks und Freundeskreises.

    Kapitalisten werden sich einerseits fernhalten oder es sofort auszunutzen verstehen, deshalb wird es auch hier nicht ohne Bewertungskonzept und Security gehen, aber wenn die wunderbaren Benefits zu sickern beginnen wird das WG Gefühl den Grover Plot vergessen machen.

    Nein, der Autor dieser Zeilen ist nicht naiv und blauäugig, aber alle Mechanismen die für einen fröhlichen interaktiven Growth nötig sind können auf gesunden Menschenverstand aufbauen und sich dem eigentlichen Problem widmen :

    Uns ist und wird geradezu aberzogen diese zutiefst normalen Verhaltensweisen aus der Egomanie die auch ein wenig nötig ist im Leben heraus zu halten.

    Google hätte niemals böse werden müssen für Erfolg.

    Vielleicht sollte es ein Badgesystem als Anreiz geben das die Bevorzugung von Sharern ermöglicht, d.h das jemand der mehr shared mehr Anspruch nehmen darf. Aber das ist nur ein Detail dessen wie man zwischenmenschliche Ausnützung verhindern könnte.  

    Fake Anspruch nahmen oder Verleihen würden bei zu großen Vorteilen wieder nur zum Cheaten führen. Selbstreinigungsprozesse wie bei Wikipedia und Co haben durchaus Potential.

    Andere Ideen wären natürlich auch großer Stock und Portfolio an Gemeinwohlbesitz der aus Mitgliedbeiträgen, Werbung oder was immer sinnvoll erscheint lukriert und finanziert werden kann. Bereits das Startkapital ist natürlich Crowdfunding. Und Beteiligung zugleich.

    Viele meine Ideen sind automatische Gemeinwohlkonezpte selbst wenn es ein entscheidungsfähiges Coreteam braucht. Ich muss immer wieder auf Katapult als eine der besten und wenigen Beispiele auf meienm Mindset-Level im DACH Gier Raum hinweisen.

    Ladenlokale wie Paket Stations benötigen intelligente Organisation um die Versandkosten sinnvoll zu reduzieren, die ökologische oder sozial orientierte Welt ist groß genug sich da zu integrieren, aber ausgehend von der Ursprungsidee wie sie in der erwähnten Stadtbibiothek gelebt wird ist insbesondere auf das dichte Netz von Bibliotheken zu verweisen. Ein starker möglicher Partner im Großen.

    Während Bücher ( fallweise Medien ) wenigstens größtenteils gratis für alle bleiben kann sich noch jemand an die meist umsonst offerierten Mitfahrgelegenheiten einer Welt erinnern in welcher noch nicht jede gute Idee von Money Junkies in Grund und Boden gehypt und ausgesuckt wurde ?

    Mitfahrgelegenheiten müssen sich seit den Heuschreckenplagen wie Blabla wieder über Facebookgruppen organisieren und sind dennoch nie zu völlig zu gratis oder freiwilliger Spende zurück gekehrt wie zuvor, sondern übernehmen teilweise sogar die widerlichen Preise der BWL Huren.

    Dabei liegt eine der größten Potentiale im zwischenmenschlichen Kontakt, in den Möglichkeiten miteinander agierend etwas Besseres als alleine zu erschaffen, und wenn man beginnt auf dieser Ebene zu denken und zu leben erscheint einen plötzlich nicht mehr so fern keinen direkten Gewinn aus etwas ziehen zu wollen, sondern auf eine ganz andere Weise positive Effekte zu erleben.

    Gut, Fakt ist, das Share and Care trendy ist und an der in der alternativen Welt oft etwas misslingenden Ausarbeitung organisatorischer Details scheitern könnte, an vielen Ecken und Enden nachgedacht gehört, es gibt so viele wunderbare positiv gerichtete Change Energy in unserer Gegenwart, sie benötigt manchmal lediglich etwas Visionsgewürz, Directions mit Sinn gefüllt.

    Das Ganze ist letztlich immer eine Marketingfrage

    und mit dieser werden sich noch viele Artikel beschäftigen. Die Theorie wird vom Marketing in die Praxis geholt.

    Zum nächsten Zweifelpunkt : Denselben Wert auf Alles? Es ist nur eine vorübergehende Maßnahme, wir müssen aus den alten Mustern raus um wieder Freude am Geben und Nehmen zu empfinden um nicht automatisiert kommerzielles Gedankengut einzufügen. Und so zu werden wie die in den Kapitalismus projizierten Schatten, der Werdegang von Marx und Co. Politische Psychologie ist ein Steckenpferd.

    Das WillHaben, das Ebay, das AliBaba der Miteinandermenschen. Es mag sein das es nur bis zu einem gewissen Lebensstandardlevel funktioniert, aber die bekannten Ressourcenbesitzer von 90 Prozent von allem was wir haben werden schon noch enteignet.

    Das ist einfach nur noch eine Frage der Zeit.

    Bis dorthin ladet meine Apps down und das bisschen Werbung für Porn ist schon ganz okay 🙂

    Und jenseits der Träumereien, dem sanften Buddhapeace, weißt du, Duffy Duck, ist es einfach nur ne StartUp Idee.

    Eine die mir am Herzen liegt, ich sehe etwa ShareCare als globales Handelszentrum , man kauft sich global zusammen etwas, man umgeht die herkömmliche aufgeblähte Bioüberlebensscheindikatur. Es ist ein neuer Kunstraum wo all die Coins und Kryptos so sehr versagten was sie versprachen und doch nicht gar nicht wirklich wollten.

    Nimm dir etwas aus dem Fuhrpark. Die Freigabe und Entkapitalisierung von Leistung und Lebensstandard ist so oder so unaufhaltsam. Weil sie am Rande des Abgrundes zu nichts mehr führen außer dem Verständnis das es anders werden muss.

    Und zu viel freie Energie herumschwebt um sie noch zu kontrollieren.

    Das Bumm ist unausweichlich, liebe Kapital und Kontrollisten, seit doch smart und kommt zu den transhumanen grünen Piraten. Sklavenaufstand ist eines der zentralen Themen in Revolution. Und meint jenen in diesem Jahrhundert. Sich im Vorfeld zu einigen wäre smart. Sharecare eben.