25.3 C
Нью-Йорк
Більше

    Відчайдушні ідеї

    Опубліковано:

    All In, ich bin auf längeres Verzagen eingestellt, im glühenden Plasma meines Revolution Flow. Leben ist ein komplexer Müßiggang, nicht alles scheint was es scheint. Polarlichter toben an unerwarteten Orten, heute lernte ich ein Aphantast zu sein. Kein Tag dem Nächsten ähnlich, aber dennoch in einem pragmatischen Zustand des Ärger.

    Heute uigure ich mir meinen so zweifelhaften

    Starbucks

    und nestle mich in diese Nachhaltigkeitsgeschichte hinein mit der gerade so modern geworben wird von den Big and Middle Players. Meine neue Passion AI klammere ich aber am besten aus, ich will keine eigenen Konsequenzen ziehen, sondern Leviten.

    Wobei mir andererseits auch das Verteufeln nicht wirklich gefällt, weder ist jedes Unternehmen noch jeder Mensch über einen Kamm zu scheren, die Perspektiven zu wechseln und sich selbst und alle sander mehr als üblich zu hinterfragen ist nicht der dümmste Plan.

    Öko-Test ist ja dazu eines der wenigen Medien dafür im deutschen Sprachraum, ich kann und will nicht deren Style verfolgen, aber mir geht es darum zu vermitteln und wenn wir Nestle als berechtigt bekanntes Problemkind des Food Kapitalismus ansehen dann müssen wir trotzdem beginnen zu interagieren, um einen gesunden neuen Weg für alle einzuschlagen.

    Das wird wohl auch bedeuten sich mit den Schatten zu beschäftigen, anstatt vor ihnen in Wunschträume zu flüchten oder verzweifelte Plakate auf Demos zu malen.

    Starbucks ist ja an sich schon sehr bedenklicher Pseudokaffee, der laden wäre nicht einmal von Mesiter Propper greenwashable, deshalb kein gut gewähltes Beispiel, ein älteres Bekanntes wäre der Kauf von Body Shop von L‘ Oreal aber auch hier ist ja bereits die Fragwürdigkeit des Naturkosmetikbrands für wirklich nachdenkende Menschen grundsätzlich umstritten.

    Durch diesen Aufkauf allerdings kaum noch akzeptabel, doch es gibt Sympathisanten des nicht zu tiefen Grabens und diese sind als breitere Masse ernst zu nehmende Verbündete. Eine starke und deutliche Analysesprache ohne Wenn und Aber ist demnach not always good. Nun ja, mir egal, lol.

    Mein Basisdenken

    dazu ist irgendwo zwischen Peta und Sea Shepard ohne deren Hysterie und mit etwas mehr Buntness. Mit dem Tao gehts besser als sich dagegen anrennend nachhaltige blutige Nasen zu holen.

    Und ich bin noch nicht einmal bei all den grünne Lügen angelangt, so neu ist der Finger zeig Ansatz ja nicht, und verändern scheint sich manches zum Schlechten seit erste Schwarz Bücher und Green Washing Filme daher gepurzelt.

    I see more and more , its the last Decade we loose us.

    Und am Ende des Affekts denke ich dann eben trotzdem anders, am verlogen Nachhaltigsten sind noch immer wir Menschlein selbst, nicht die Unternehme, deren Vernunft wenigstens eine spürbare gesellschaftliche Komponente zu sein beginnt. Die Gesellschaft dagegen führt Krieg gegen Wärmepumpen und pflegt Kreuzfahrtfetische. W

    Da ein Zweitauto und dort der Abend in der Cocktailbar, fluffiger Hedonismus im Dont Look Up Modus ( sollte man wirklich aus dem Jahreseinkommen einer ganzen afrikanischen Dorffamilie Freitag Abend in die Leber schütten?) längs tpeinklich sein sollte nicht gewöhnlicher Alltagsfaupax, Dead can Dance, auch wenn wir gerne auf die großen bösen Buben projizieren. Ich habe noch nicht allzu große Schnittmengen zwischen Minimalisten und LOHAS oder BOBOS entdeckt.

    Und das kann sich nicht weg washen, nicht mal mit Fair Freuen. Der wahre Wert der Dinge holt dich bedingungslos ein. Und das ist dann keine andere Geschichte sondern hat unmittelbar damit zu tun.

    Das es mindestens ebenso sehr um falsch geleitete Geldströme und Gewinnmargen geht, nicht alleine um Ökologie und Ethik, sondern um eine Anpassung und Umleitung im Kapital IST DENNOCH UNAUSFECHTBAR.

    Margeleaks ist dafür so eine Idee und bemüht sich die ganzen Kalkulationen die zu Preisen führen aufzuzeigen und wird einige Wunden schlagen, nicht zuletzt in eigentlich geschätzten Branchen, denn das süße Leben auf Kosten Anderer ist eine der menschlichsten Spezialitäten überhaupt.

    Und wie viel billiger und authentischer könnte die grüne Wende sein wenn sie von Socials kommen würde und nicht von Liebeskindern.

    Die Notwendigkeit tagtäglich hinzuschauen, nicht nur manchmal wie über Siegel oder fallbasierte Recherche lässt mich die Idee nachpurzeln, dass wir den ganzen Mist nur glauben sollten, wen wir ihn ständig evaluieren.

    Ich meine, als ein einzelner Bürger/Individuum wird man überwacht, kartographiert, zu Daten fein gemörsert, dann sollten wir das auch mit den Großen tun und vom Binge Watching zum Nestle oder Macron Watching übergehen.

    Trump ist ja schon fast gut genug ausgeleuchtet um mit Schimpf und Schande zum Pfeffer eh schon wissen, aber wenn das mit Epstein früher passiert wäre und ob es die L’oreal Erbe wirklich mag persönlich für all ihre Tierversuche zur Verantwortung gewatcht zu werden, Schritt auf Tritt, ist zu bezweifeln. Reiche und Prominente lieben die Unsichtbarkeit ihrer Dekadenz und Unmoral. Wir wissen doch um die Flugbewegungen vor Weltwirtschafts und Klimagipfeln.

    Watchen wir doch einmal die welche uns watchen, und watchen wir uns noch viel mehr : Mal selbst

    Und dennoch ist nicht unsere wahre Natur, ich würde uns einen viel besseren intergalaktischen Siegel erteilen, ich denke die menschlichen Kernwerte benötigen keine Religiosität oder Gesetzgebung, sondern fußen auf einem positiven und Gemeinschaft stärkenden Sinn für Richtig und Falsch. Wann der Punkt kam aus dem Gruppenführer zu Monster wurden, eine Art Verführung der Macht? sollten Anthropologen und Soziologen interdisziplinär mit den Archäologen zusammen herausfinden können. Reptiliengehirn hin oder her, wir haben uns nicht völlig aus emotionaler Inkompetenz in die Steißlage gebracht. Gorilla, Schimpanse, Bonobo oder Orang-Utan? Choose wisely.

    Aber im Endaffekt benötigt wa noch einige Jahrtausende der Übung um wirklich menschlich zu sein. Wir enstehen erst.

    Und wenn der entwickelte und begreifende Mensch eines Tages erwachsen ist und darum geht es in meinen Zukunftsvisionen ebenfalls dann wird er milde urteilen aber auch deutlichst ansprechen können was um aller Werte willen für Abschaum im Geschichtlichen Damals und gegenwärtigen Heute in Tat und Schande agieren durfte, zugelassen, nicht verhindert und wie viele unverzeihliche schön geredete dumme Fehler und Grausamkeiten den Lauf der Geschichte bis Stand gestern prägen.

    Und wir werden benennen dürfen was wir heute kaum sehen möchten.

    Bis zum allerersten Gesprächsthema, unserem Verhältnis zu den Mitgeschöpfen der DNA und Biosphäre. Unser bedenkliches Verhalten als dazu eigentlich fähige Spezies.

    In unserer globalen Verweigerung

    Verantwortung

    zu übernehmen.

    Das ist das komplexe Geflecht, welches ich in Fast Vegan und darüber hinaus untersuche, und wenn ich dann wie heute einen Starbucks schlürfe, weil ich keine Lust hatte auf Tee dann denke ich zumindest darüber nach was mit mir los ist.

    Hoffend, dass wenn man genauer hinschaut und darüber berichtet etwas zu bewirken, das keinen Automatismen gehorcht. Sondern Gewohnheit durch Achtsamkeit ersetzt. Nicht diese Achtsamkeit der Achtsamen und ihre Verschwendung von Lebenszeit. Bedachtsamkeit passt vielleicht besser. Handlungsfähige Bedachtsamkeit. Aber Innovation ist im Zuge der Fortschrittskritik schwierig zu vermitteln, wir stehen vor einer unüberschaubaren Neudiskussion.

    h. Und Greta kommt von dort. Das müssen die Guten sein, und sogar für den Sex braucht es ein Ja. Das wird jetzt auf das Ermorden alter Menschen erweitert, in gütigem Einverständnis zur eigenen Vergnügungsüchtelei.

    Ich trampe dabei oftmals in die literarische Flucht bis mir mein Arzt etwas Anderes empfiehlt. Ins Grönland des Dissens. Aber es sei unbeschwert okay, solange einem die Ohrfeigen kein Vergnügen bereiten, ich bin nicht hier um den Schönrednern ins Du darfst mitspielen Paradies zu folgen, ich streu Salz in deine Wunde und stochere mit dem Finger darin rum.

    Auslöser gibt es immer wieder Neue, da lese ich etwa begeistert vom Pilzzüchter der wirklich Bio und Logisch an einem Change mitbasteln scheinen tut. Um dann auf seinem Facebookprofil zu erbrechen weil er sich als dummdreister Impfleugner entpuppt. Ein Billie Gates Hater. Jaja, manchmal ist der Misanthrop die bessere Choice.

    Kafkas Schicksal zu entgehen wird schwer.

    Схожі статті

    Останні статті